Epilieren Tipps für eine möglichst schöne und glatte Haut

Haarentfernung Beine

An welchen Körperstellen tut die Haarentfernung am meisten weh? Wie lässt sich die Haut vorbereiten, um den Schmerz zu vermeiden? Und nicht an letzter Stelle – wie kann man die juckende Haut danach beruhigen? Auf diese und andere wichtige Fragen finden Sie Antwort in diesem Artikel! Hier geben wir einige nützliche Epilieren Tipps, die für den Damen von Hilfe sein können. Viel Spaß beim Lesen!

Epilieren vs. Rasieren: Wo liegt der Unterschied?

hilfreiche Tipps für glatte Beine




Haarentfernung Epilierer die Haut vorbereiten





Beine rasieren praktische Tipps

Beine epilieren wie geht es richtig

Beine rasieren hilfreiche Tipps




dauerhafte Haarentfernung Beine

Rasieren Vor- und Nachteile

Zwischen Rasieren und Epilieren gibt es einen großen Unterschied und Sie wissen es sicherlich aus eigener Erfahrung. Beim Rasieren kürzt man nur die Härchen, indem man mit dem Rasierer über die Hautoberfläche gleitet. Beim Epilieren dagegen nutzt man einen speziellen Gerät, das die Haare an der Wurzel entfernt. Deshalb hat Epilieren einen langfristigen Effekt, während beim Rasieren sie nur für einen, maximul zwei Tage glatt bleibt. Im Gegensatz dazu dauert der Effekt bei einer Epilation etwa zwei Wochen. Der größte Nachteil des Epilierens ist, dass die Haare ausgerissen werden, was Schmerz verursacht. Um diesen zu lindern, ist es nötig, die Haut im Voraus vorzubereiten. Und wie es richtig geht, erfahren Sie unten!

Epilieren Tipps für die Vorbereitung der Haut

Epilieren Tipps Beine

Haarenfernung die Haut vorbereiten

Bodypeeling Hautpflege

Haarentfernung nach Duschen

Haarentfernung super glatte Beine

Epilieren sechs Vorteile

Im Prinzip je länger die Haare sind, desto schmezhafter ist die Epilation. Zu empfehlen ist, dass ihre Länge beim Epilieren nicht mehr als 5mm beträgt. So können Sie vom Epilierer optimal erfasst werden. Das vorherige Kühlen der Haut kann auch den Schmerz lindern. Um das Einwachsen von Haaren zu verhindern, empfehlen wir Ihnen, im Voraus ein Peeling zu machen. Auf diese Weise entfernt man auch die abgestorbenen Hautschuppen, die einen Einfluss auf das Ergebnis haben können. Nach dem Peeling lassen Sie einfach die Haut austrocknen, ohne eine Creme oder Bodylotion aufzutragen. Das sollen Sie nach der Epilation machen. Falls Ihre Härchen blond sind und sie diese nur schlecht sehen können, entscheiden Sie sich für einen Epilierer mit Präzisionsschicht. Dabei empfehlen wir Ihnen,  abends zu epilieren. So kann sich die Haut nach dem Auftragen von Feuchtigkeitscreme bis nächsten Morgen beruhigen. Es ist auch ratsam, sich häufiger als alle zwei Wochen zu epilieren. Obwohl die Hersteller dafür raten, den Epilierer möglichst selten zu benutzen, je länger die Haare werden, desto schmerzhafter die Prozedur ist.

Epilieren Tipps: Wie kann man den Schmerz lindern?

Schmerz beim Epilieren lindern

Epilierer verwenden

Beine Epilieren welche sind die Nachteile

Haarentfernung Beine

Haarentfernung Epilierer auswählen

nach dem Epilieren Feuchtigkeitscreme auftragen

dauerhafte Haarentfernung Epilieren

Epilieren Tipps glatte Beine

Tippf für glatte Beine

richtig Epilieren Schritt für Schritt

Eigentlich ist der Schmerz beim ersten Epilieren am größten. Mit der Zeit gewöhnt man sich an die Behandlung und die Haare werden dünner. Empfehlenswert ist, sich nach der Dusche oder Bad zu epilieren. Das warme Wasser macht die Haare weicher und sie lassen sich viel leichter entfernen. Unter der Dusche können Sie auch ein Massagenhandtuch verwenden, um die abgestorbenen Hautschuppen zu entfernen. Dabei ist es auch wichtig,  nicht zu schnell zu epilieren. Lassen Sie dem Gerät etwas Zeit, statt dieses sofort vom Knöchel zum Knie hochzuziehen. In der Regel sollte dieser Vorgang zwischen 10 und 20 Sekunden dauern. Wenn Sie sich zu schnell epilieren, besteht die Gefahr, dass die Haare nicht herausgezogen werden, sondern nur abgerissen und dann einwachsen, was recht unangenehm und schmerzhaft ist.

Epilieren Tipps für den Achselbereich und die Bikinizone

Bikinizone Haarentfernung wie geht es

dauerhafte Haarentfernung Laser Intimbereich

Epilieren Tipps Intimbereich

Haarentfernung Intimbereich

Epilieren Tipps Achselbereich

Haarentfernung Achselbereich

Achseln epilieren DIY

Der Epilierer lässt sich auch im Intimbereich verwenden. Dabei sollen Sie aber Bescheid wissen, dass das Epilieren der Bikinizone viel schmerzhafter ist, im Vergleich zu den Beinen. Der Grund ist, dass sich im Intimbereich viele Nervenenden befinden. Die Haare dort sind auch kräftiger und tiefer in der Haut verankert. Wenn Sie sich für das Epilieren der Bikinizone entscheiden, empfehlen wir Ihnen, unbedingt einen Kühlbeutel zu verwenden, um den Schmerz etwas zu lindern. Die Haut sollen Sie im Voraus gründlich reinigen und bei der Anwendung mit zwei Fingern spannen.
Den Achselbereich zu epilieren, ist auch möglich. Die ist eigentlich weniger schmerzhafter als in der Bikinizone und erordert die gleiche Vorbereitung wie das Epilieren der Beine. Nach der Anwendung können Sie eine entzündungshemmende Creme oder Aloe Vera Gel auftragen.


Werbung

Top Artikel

To Top