Nähzimmer einrichten: inspirierende Ideen und hilfreiche Tipps

Nähzimmer einrichten Nähmaschine Vintage Look

Nähen ist Ihr Hobby und Sie beschäftigen sich gerne damit in Ihrer Freizeit? Dann sind Sie hier richtig! In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie selber ein Nähzimmer einrichten können, und geben Ihnen viele Tipps für die perfekte Ordnung. Und wenn Sie kein ganzes Zimmer, sondern nur eine Ecke zur Verfügung haben, können Sie von unseren Vorschlägen auch Inspiration schöpfen. Denn wir verraten Ihnen, wie Sie alles platzsparend und funktional organisieren, sodass alle Utensilien leicht erreichbar sind. Gefällt Ihnen schon die Idee? Dann wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Nähzimmer einrichten: die Nähmaschine steht im Mittelpunkt

Nähzimmer einrichten Nähmaschine Tisch




Nähzimmer einrichten Nähmaschine




Nähzimmer einrichten Nähmaschine Vintage Look

Nähzimmer einrichten Nähmaschine Retro Look

Nähzimmer einrichten platzsparende Ideen




Nähzimmer einrichten Nähmaschine Tisch

Nähzimmer Einrichten geht eigentlich ganz leicht und gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihrem Talent und Kreativität freien Lauf zu lassen. Dabei wird die klare Ordnung der notwendigen Materialien Ihre Arbeit erleichtern. Deshalb, wie schon erwähnt, verraten wir Ihnen, wie Sie das perfekte Nähzimmer gestalten. Der Mittelpunkt im Raum sollte natürlich die Nähmaschine sein. Natürlich spielen Nadeln und Fäden auch eine wichtige Rolle, ohne Nähmaschine geht es aber nicht. Wenn Ihre Maschine nicht von den neuesten Modellen ist, die in einem Tisch integriert sind, sollten Sie in ein Möbelstück investieren, worauf Sie die Maschine positionieren. Dabei je größer und stabiler der Tisch ist, desto leichter werden Sie mit größeren und schwereren Stoffen arbeiten.

Nähzimmer einrichten – hilfreiche Tipps

Nähzimmer einrichten funktional praktisch modern

Nähzimmer einrichten Regale selber basteln

Nähzimmer einrichten wie geht es

Nähzimmer einrichten Tipps für klare Ordnung

Nähzimmer einrichten alles organisieren Tipps

Nähzimmer einrichten Tischlampe

Nähzimmer einrichten funktional Zuschneidetisch

Nähzimmer einrichten Gestaltungstipps

Nähzimmer einrichten modern und praktisch

Nähzimmer einrichten Tips

Dabei empfehlen wir Ihnen, den Tisch mit der Nähmaschine nicht direkt an der Wand zu positionieren. Wenn die Maschine sich in der Mitte des Raumes befindet, kann der Stoff frei hinter dem Tisch herabfallen, statt darauf gestaut zu werden. In unmittelbarer Nähe sollte sich auch eine Steckdose befinden. Des Weiteren ist das Licht auch von zentralen Bedeutung. Wenn Ihre Maschine neben einem Fester gestellt ist, können Sie das natürliche Licht nutzen. Trotzdem empfehlen wir Ihnen sich eine Tischlampe zu besorgen – zum Beispiel wenn Sie abends oder frühmorgens arbeiten. Ihre Sitzposition sollte auch so gewählt werden, dass Sie nicht mit Ihrem Körper Schatten werfen.

Nähzimmer einrichten: Zuschneidetisch ist auch nötig

Nähzimmer einrichten Beispiele und Tipps

Nähzimmer einrichten Zuschneidetisch

Nähzimmer einrichten Beispiele

Wenn Sie über etwas mehr Platz verfügen, wäre es sinnvoll, das Zimmer auch mit einem Zuschneidetisch auszustatten. Dieser sollte nicht sehr lang, sondern ausreichend breit sein. Dieser Tisch können Sie als Erweiterung des Nähtisches nutzen, oder an die Wand stellen, damit er weniger Platz nimmt. Der Standort sollte so gewählt werden, dass der Tisch nicht stört und freie Bewegung erlaubt.

Nähzimmer einrichten: klare Ordnung schaffen

Nähzimmer einrichten Boxen

Nähzimmer einrichten Garnrollen sortieren

Nähzimmer einrichten Holzständer Garnrollen

Nähzimmer einrichten Garnrollen nach Farbe anordnen

Nähzimmer einrichten praktische Regale

Nähzimmer einrichten klare Ordnung schaffen

Nähzimmer einrichten Knöpfe sortieren

Wer gerne näht, weiß aus Erfahrung, dass er eine Reihe von Utensilien gibt, die irgendwo aufbewahrt werden sollten. Das Nähzimmer gibt Ihnen die Möglichkeit alles im Blick zu haben und die passende Schere, Garn usw. Blitzschnell zu finden. Überlegen Sie zuerst, welche Utensilien Sie am häufigsten beim Nähen brauchen. Diese sollten irgendwo in der Nähe vom Nähtisch gestellt werden. Sorgen Sie dafür, dass die Stoffe und Garn vor Staub und Sonnenstrahlung geschützt sind. Um ein klares System zu schaffen, brauchen Sie viele Boxen, sowie Regale und Schränke mit Schubladen. Die Garnrollen sortieren Sie nach Farbe – so werden Sie ganz schnell die nötige Nuance finden. Nutzen Sie Boxen, um die kleineren Utensilien zu lagern, damit diese nicht einfach umherrollen.

Nähzimmer einrichten: Stoffe richtig aufbewahren

Nähzimmer einrichten Stoffe sortieren

Nähzimmer einrichten Stoffe richtig aufbewahren

Nähzimmer einrichten passende Deko

Und wenn es um das Aufbewahren von Stoffen geht, empfehlen wir Ihnen, sich für einen verschließbaren Schrank zu entscheiden. Denn starkes Sonnenlicht und Staub sind die größten Feinden der schönen Geweben. Die Stoffe und Stoffreste sollten Sie falten und einfach aufeinanderstapeln. So können Sie sogar jahrelang im Schrank oder Box stehen. Die Stoffe können Sie nach Wunsch auch nach der Farbe und Muster sortieren – so wird alles noch ordentlicher aussehen. Der dekorative Regenbogeneffekt, den Sie dabei bekommen, ist ein der Vorteile. Die Knöpfe, Bänder, Nadeln usw. sortieren Sie in kleinen durchsichtigen Schachteln. Zum Schluss sollten Sie noch überlegen, wie Sie Ihr Nähzimmer dekorieren können, sodass es bildschön aussieht.

Werbung

Top Artikel

To Top