Veganer Apfelkuchen: 2 gesunde Rezepte für das beliebte Dessert

veganer Apfelkuchen backen Schritt für Schritt

Wer mag nicht Apfelkuchen? Das beliebte Dessert trägt mit sich eine Erinnerung an unsere Kindheit, und lässt sich ganz leicht selber machen. Und der Duft von frisch gebackenem Apfelkuchen, der die ganze Küche füllt, ist einfach unwiederstehlich! In diesem Beitrag bieten wir Ihnen 2 vegane Rezepte für das leckere Gebäck an. Der Apfelkuchen ohne Eier, Butter und andere Zutaten tierischer Herkunft schmeckt nicht weniger lecker, als der traditionelle, und ist einfach ideal für diejenigen, die sich gesünder ernähren möchten. Wenn Sie einfach neugierig sind, wie ein Stück veganer Apfelkuchen schmeckt, können sie auch unsere Vorschläge ausprobieren. Viel Spaß beim Backen!

Veganer Apfelkuchen mit Ingwer, Zimt und Kardamom – wunderbar würzig & lecker

Rezepte mit Äpfeln vegan




Apfeltarte super lecker





Apfeltarte Rezept

veganer Apfelkuchen Tarte lecker

Gewürzkuchen mit Äpfeln vegan




vegane Rezepte Gebäck einfach lecker

Apfelkuchen backen zuckerfrei

veganer Apfelkuchen selber backen

leckere Rezepte Desserts

veganer Apfelkuchen vom Blech mit Mandeln

Tarte aux Pommes vegan

veganer Apfelkuchen französisch

Veganer Apfelkuchen lässt sich, wie schon erwähnt, ganz leicht selber zubereiten. Dabei ist unser erstes Rezept für würzigen Apfelkuchen mit Muskatnuss, Kardamom und frischem Ingwer. Er hat ein wunderbares Aroma und wird bestimmt der ganzen Familie schmecken! Für 8 Portionen benötigen Sie:

Für den Teig:

  • 120g gemahlene Mandeln
  • 200g Dinkelmehl
  • 30g Leinsamen, geschrotet
  • 1 kleiner TL Kardamom
  • 0.5 TL Muskatnuss, frisch aufgerieben
  • 100g Kokosblütenzucker
  • 20g frischer Ingwer
  • 2 TL Zimt
  • 1 Prise Meersalz
  • 2 TL Backpulver
  • 170 ml Mandel- oder Hafelmilch
  • 1 EL Apfelessig
  • 100 ml Kokosöl

Für den Belag:

  • 2-3 säuerliche Äpfel
  • 1 TL Zimt
  • 3 EL Ahornsirup
  • 1 EL Zitronensaft
  • 25g Margarine
  • 20g frischer Ingwer

Erstens sollen Sie den Ofen auf 180 Grad stellen. Übergießen Sie die Leinsamen mit 5 EL Wasser und lassen Sie diese kurz quellen. Inzwischen sieben Sie das Mehl in eine Rührschüssel und fügen Sie die Mandeln, den Zucker, Kardamom, Muskatnuss, Zimt, sowie das Salz hinzu. Rühren Sie alles gut um, und geben Sie auch das Backpulver, den Apfelessig, den geriebenen Ingwer, sowie die Leinsamen in die Schüssel. Zum Schluss sollen Sie die Pflanzenmilch und das Kokosöl zu den trockenen Zutaten geben, und alles zu einem homogenen, glatten Teig verarbeiten.

Nächstens eine Backform (25cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den fertigen Teig hinein geben. Für den Belag die Äpfel in Spalten schneiden, und die Margarine in einen kleinen Topf schmelzen lassen. Den Ahornsirup, Zitronensaft und geriebenen Ingwer hinzufügen und nach einer Weile vom Herd nehmen. Dann die Apfelspalten auf den Kuchen kreisförmig anordnen und mit der flüssigen Margarine übergießen. Mit etwas Zimt bestäuben und im vorgeheizten Ofen etwa 35-38 Minuten backen.

Zum Schluss den fertigen Apfelkuchen etwa 20 Minuten auskühlen lassen. Aus der Form lösen und, mit Ahornsirup beträufelt, servieren. Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

 Apfelkuchen vegan mit Apfelmus und Zimt: himmlisch leckeres Dessert für die ganze Familie

leckere Rezept mit Äpfeln

Streuselkuchen vegan Rezept

veganer Apfelkuchen mit Streuseln

veganer Apfelkuchen selber machen Streusel

veganer Apfelkuchen leckeres Rezept

Streuselkuchen veganes Rezept mit Zimt

vegane Rezepte Gebäck

veganer Apfelkuchen DIY Bilderanleitung

Apfelkuchen mit Zuckerguss veganes Rezept

Kuchen mit Apfel und Schmand

Streuselkuchen ohne Zucker

Unser nächster Vorschlag ist für veganen Apfelkuchen mit Apfelmus und Zimtsteuseln. Hoffentlich gefällt Ihnen das Rezept sehr gut! Für 12 Stücke benötigen Sie die folgenden Zutaten:

  • 5 Äpfel
  • 350g Apfelmus
  • 280g weiche Margarine
  • 25g brauner Zucker
  • 430g Mehl
  • 2 TL Zimt
  • 130g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 45g Puderzucker
  • etwas Fett für die Springform

Der erste Schritt ist, den Puderzucker mit 230g Mehl, 150g Margarine und Salz in einer Rührschüssel mit dem Knethacken des Mixers zu einem glatten Teig zu verarbeiten. Dann sollen Sie eine Springform (26cm Durchmesser) einfetten und mit etwas Mehl bestäuben. Geben Sie den Teig hinein und formen Sie mit Fingern einen etwa 8cm hohen Rand.

Nächstens die Äpfel waschen, schälen und entkernen. Schneiden Sie diese in Würfel und vermengen Sie sie in eine Schüssel mit dem braunen Zucker und Apfelmus. Diese Mischung sollen Sie dann auf den Kuchenboden gleichmäßig verteilen.

Nächstens vermischen Sie den Zucker mit 200g Mehl und 130g Margarine und erstellen Sie daraus einen Streuselteig. Verteilen Sie die Streusel auf die Äpfel und geben Sie den Kuchen in den vorgeheizten Ofen (180 Grad). Backen Sie etwa 50 Minuten und lassen Sie den fertigen Kuchen auf den Kuchengitter auskühlen, bevor Sie diesen aus der Form lösen! Bon Appetit! Wenn unsere Ideen Ihnen gute gefallen haben, können Sie auch unsere 4 Rezepte für Kuchen ohne Zucker ausprobieren!

Muffins backen aus Apfelkuchenteig

Muffins Apfel Mürbeteig

veganer Apfelkuchen mit Zuckerguss

veganer Apfelkuchen mit Glasur sehr lecker

leckerer Apfelkuchen vegan mit Zitronensaft

Apfelkuchen mit Schmand garnieren

Kuchen backen Apfel

veganes Gebäck Rezeptideen

Kuchen mit Kaffee servieren

würziger Kuchen veganes Rezept

Kuchen Gugelhupfform mit Glasur

Blechkuchen mit Äpfeln

Kuchen mit Biscuitboden leckeres Rezept


Werbung

Top Artikel

To Top