Vegane Pizza backen: 3 leichte und wirklich leckere Rezepte

Pizza mit Rotkohl, Kichererbsen, Avocado und Kürbis

Pizza schmeckt einfach jedem und Vegane machen keine Ausnahme! Doch gibt es eine Weise, vegane Pizza zu backen? Die Antwort ist definitiv „Ja“! In diesem Beitrag stellen wir Ihnen 3 vegane Rezepte für Pizza vor, die sich super leicht nachmachen lassen, kalorienarm und unglaublich lecker sind. Unsere Ideen eignen sich nicht nur für Vegane oder Leute auf Diät, sondern auch für all diejenigen,  die neugierig sind und den Wunsch haben, mit der veganen Küche in berührung zu kommen. Wir hoffen, dass unsere Vorschläge Ihnen gefallen, und wünschen Ihnen viel Spaß beim Backen!

Vegane Pizza mit Gemüse, Kräuter und Hülsenfrüchte

Rezept für Pizzateig vegan




vegane Pizza mit Zucchini, Hülsenfrüchte und Rucola





vegane Pizza mit Kichererbsen

vegane Pizza KIchererbsen Kürbis

Pizza Kichererbsen Zwiebel vegetarisch




Rezept Pizza mit KIchererbsen

Pizza Kichererbsen Avocado Rezept

Pizza mit Rotkohl, Kichererbsen, Avocado und Kürbis

Für 4 Portionen brauchen Sie das Folgende:

Für den Teig:

– 400g Dinkelmehl

– 2 TL Salz

– 200ml lauwarmes Wasser

– 4 EL Olivenöl

– 1 Packung Trockenhefe

– 1 TL Zucker

Für den Belag:

– 300ml Tomatenmark

– Gemüse, Hülsenfrüchte und Kräuter je nach Ihren persönlichen Vorlieben

– veganer Käse

Erstens sollten Sie das Mehl mit dem Salz in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde drücken. Danach fügen Sie den Zucker, das Wasser, Öl und die Hefe hinzu, und verarbeiten Sie alles zu einem glatten Teig. Lassen Sie diesen für eine Stunde ruhen. In der Zwischenzeit können Sie alle Belägen für die Pizza vorbereiten, und das Blech mit Backpapier belegen. Nächtens stellen Sie den Ofen auf 200 Grad und rollen Sie den Teig in einer Kreisform gelichmäßig aus. Verteilen Sie die Beläge und reiben Sie den Käse darüber. Backen Sie für 20-25 Minuten. Fertig!

Vegane Pizza mit Paprika, Champignons und Knoblauch

vegane Pizza mit Pilzen und Oliven

Teig kneten für Pizza

Pizza Rucola Pilze vegan

vegane Pizza Teig ausrollen

Für zwei Portionen von diesem unglaublich leckeren Gebäck, benötigen Sie:

Für den Teig:

– 300g Weizenmehl

– 170ml Wasser

– 1 Packung Trockenhefe

– 1 TL Salz

Für den Belag:

– 250g Champignons

– 2 Knoblauchzehen

– 1 EL Tomatenmark

– 2 rote Paprikaschoten

– 1 Zwiebel

– 6 EL Olivenöl

– Kräuter nach Geschmack (frisch oder getrocknet)

– etwas Harissa-Pulver

– Salz und Pfeffer

Erstens sollten Sie die Zutaten für den Teig gut verkneten. Lassen Sie diesen für etwa 40 Minuten an einem warmen Ort ruhen. In der Zwischenzeit würfeln Sie die Zwiebel und Knoblauch fein, schneiden Sie die Champignons und Paprikaschoten in kleinen Stücken und vermischen Sie das Öl mit Salz, Pfeffer und Tomatenmark. Der nächste Schritt ist, den fertigen Teig auszurollen und auf ein passendes Backblech zu legen. Verwenden Sie einen Backpinsel, um die Tomaten-Öl-Mischung auf die Pizza zu verteilen, und belegen Sie diese mit den geschnittenen Zwiebel, Knoblauch, Champignons und Paprikaschoten. Würzen Sie mit Salz, Pfeffer, etwas Harissa-Pulver und Kräuter nach Ihrer Wahl und backen Sie im vorgeheizten Ofen bei 250 Grad für 10-15 Minuten. Bon Appetit!

Schmackhafte Pizza mit Gemüse aus der veganen Küche

vegane Pizza mit Gemüse leichtes Rezept

vegane Pizza Zucchini Rucola

vegane Pizza gegrilltes Gemüse Rezept

Gemüsepizza vegan

Pizza veganer Käse Tomaten Basilikum

Pizza gegrilltes Gemüse veganer Käse

veganes Rezept Gemüsepizza

vegane Pizza mit Gemüse Rezept

Pizza mit roten und gelben Kirschtomaten

Belag kalorienarm KIrschtomaten

mit buntem Gemüse veganes Rezept

 Oliven und Tomaten lecker

Für 4 Portionen benötigt man das Folgende:

Für den Teig:

– 300g Weizenmehl

– 180ml Wasser

– 20g frische Hefe

– 2 EL Olivenöl

– 0.5 TL Salz

Für die Tomatensoße:

– 400g Tometen

– 1 EL Tomatenmark

– 60g Zwiebel

– 1 Knoblauchzehe

– Salz und Pfeffer

– 1 EL Olivenöl

Für den Belag:

– 200g gelbe Paprikaschoten

– 50g Rucola

– 150g grüner Spargel

– 200g Zucchini

– 1 EL Olivenöl

– 150g Kirschtomaten

– 1 Pepperoni, mittelscharf

Der erste Schritt ist natürlich die Zubereitung des Teigs. Geben Sie das Mehl in eine Schüssel, drücken Sie mit den Fingern eine Mulde in die Mitte. Dann bröckeln Sie die Hefe hinein und lösen Sie diese mit dem Wasser auf. Fügen Sie Öl und Salz hinzu und verarbeiten Sie alles zu einem homogenen, glatten Teig. Lassen Sie diesen für etwa 20-25 Minuten ruhen, bis er seinen Volumen verdoppelt.

Nächstens schälen und hacken Sie fein die Zwiebel und Knoblauch. Putzen, häuten und blanchieren Sie die Tomaten. Schneiden Sie diese in kleine Würfel, indem Sie dabei den Tomatensaft auffangen.

Der nächste Schritt ist, Öl in einer Kasserrole zu erhitzen, und hinein die geschnittenen Zweibel, Knoblauch und Tomaten dünsten. Fügen Sie den Tomatenmark und Tomatensaft und würzen Sie nach Geschmack. Lassen Sie die Soße bei niedriger Hitze für etwa 10 Minuten köcheln, und nehmen Sie vom Herd.

Danach sollen Sie alle Zutaten für den Belag waschen, putzen und klein schneiden. Lassen Sie diese (außer der Rucola) in einer Pfanne für etwa 3-4 Minuten andünsten, und schmecken Sie mit Salz und Pfeffer ab.

Stellen Sie den Backofen auf 22o Grad und rollen Sie den Pizzateig aus. Legen Sie diesen auf eine mit Papier belegtes Backblech und machen Sie mit den Daumen einen Rand. Bestreichen Sie mit der Tomatensoße und belegen Sie mit Gemüse. Backen Sie für etwa 20 Minuten. Und fertig!

Mehr kulinarische Ideen für vegane Pizza finden Sie hier!

gegrilltes Gemüse Zucchini

Tomaten Rucola Käse vegan

Zucchiniblüten Belag

Rucola Tomaten Kichererbsen

Käse vegan Tomaten

Pizza mit Zucchini, Tomaten und Rucola


Werbung

Top Artikel

To Top