Tzatziki selber machen: leckeres Rezept für die griechische Spezialität

griechische Vorspeisen

Haben Sie Tzatziki schon einmal gekostet? Die cremige griechische Spezialität ist für die Grillzeit einfach ideal und schmeckt super lecker und erfrischend. Deshalb zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag, wie Sie Tzatziki selber machen können! Unten finden Sie auch viele hilfreiche Tipps für die Zubereitung. Wir hoffen, dass unseres Tzatziki Rezept Ihnen gefällt, und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Tzatziki selber machen: welche Zutaten enthält die beliebte griechische Spezialität?

Tzatziki selber machen veganes Rezept




Tzatziki selber machen mit Chips





Tzatziki selber machen Serviervorschlag

Tztatziki mit Tortilla essen

Tzatziki servieren mit frischem Gemüse




Tzatziki mit Olivenölund Tortilla

Joghurt Dip mit Gurke Rezept

Vorspeisen zubereiten griechisch

beliebte Rezepte griechische Küche

Tzatziki selber machen leckere Rezeptideen

Tzatziki serviert man wahrscheinlich in jedem Restaurant in Griechenland. Dabei hat das originelle griechische Tzatziki einen einzigartigen Geschmack. Das ist vor allem auf den Joghurt zurückzuführen, mit dem man die Spezialität in Griechenlland zubereitet. Unten bieten wir Ihnen aber ein Rezept, das geschmacklich dem originellen in Nichts nachsteht. Probieren Sie es selber aus, um sich zu überzeugen, wie lecker es eigentlich ist!

Tzatziki ist eigentlich eine Vorspeise aus cremigem Joghurt und gewürfelten Gurken, die man kalt serviert. Dabei passt sie zu fast alles – Grillfleisch, Salaten, Brot, sogar Fisch und Meeresfrüchte. Oft wird den Dip auch mit Ouzo angerichtet – eins der beliebtesten und berühmtesten alkoholischen Getränke Griechenlands. Sie können ihn aber auch für Partys zubereiten und mit salzigen Häppchen servieren, die man darin eintauchen kann. Dabei braucht man für das griechische Originalrezept für Tzatziki nur vier Zutaten, und nämlich Joghurt, Knoblauch, Olivenöl und Gurke. In der Türkei gibt es auch eine Variation dieser leckeren griechischen Delikatesse. Das ist die sogenannte „Cacik Vorspeise“, die man aus Süzme Joghurt, der unserem Quark ähnlich ist, Kräutern und gewürfelter oder geriebener Gurke zubereitet.

Tzatziki selber machen: Tipps & Tricks

Tzatziki selber machen Zutaten

Zutaten vermischen Joghurt Gurke Tzatziki

Tzatziki selber machen mit Zitronensaft und Olivenöl

Tzatziki selber machen Gurke aushöhlen

geriebene Gurke salzen

Knoblauch fein schneiden

Tzatziki Zubereitung

Tzatziki als Brotaufstrich

Tzatziki selber machen

Tzatziki selber machen wie geht es

Tzatziki selber zu machen geht eigentlich ganz leicht. Doch es gibt einige Tipps, damit der Dip perfekt cremig und super lecker wird. Wo liegt das Geheimnis? Der wichtigste Schritt bei der Zubereitung von Tzatziki ist eigentlich, die Flüssigkeit von der geriebenen Gurke zu entfernen. Sie beeinflusst den Geschmack und die Textur des Dips, indem sie verhindert, dass der Joghurt verdünnt wird. Und diese Flüssigkeit zu entfernen, geht ganz einfach. Sie sollen nur etwas Salz zur geriebenen Gurke hinzufügen und für einige Minuten warten, bis sich der Gurkensaft in dem Teller sammelt. Außerdem empfehlen wir Ihnen, einen dicken, fetthaltigen Joghurt zu verwenden – so schmeckt  Tzatziki am besten! Unten finden Sie die Liste der Zutaten und unsere Tipps für die Zubereitung der griechischen Spezialität. Lassen Sie sich begeistern!

Leckeres und leichtes Rezept für Tzatziki

Tzatziki selber machen Tricks für die Zubereitung

Tzatziki selber machen und mit Tortilla servieren

Tzatziki selber machen leckere Rezepte

Tzatziki selber machen hilfreiche Tipps

Tzatziki selber machen mit Brot anrichten

Joghurt Dip mit frischem Dill unf Minze

Joghurt Dip griechische Küche

griechische Vorspeisen

Tzatziki selber machen mit Dill und Olivenöl

Für 2 Portionen brauchen Sie:

  • 2 Knoblauchzehen
  • die Hälfte einer großen Gurke
  • eine halbe Zitrone
  • Olivenöl – extra virgin
  • griechischer Joghurt
  • 1 Stiel Dill
  • frische Minze

Erstens sollen Sie die Gurke waschen und die Enden abschneiden. Schneiden Sie diese dann der Länge nach auf, und entfernen Sie die Samen vorsichtig mit einem Teelöffel. Hier befindet sich eigentlich am meisten Flüssigkeit. Jetzt können Sie die Gurkenhälften reiben oder in feine Würfel schneiden – wie es Ihnen besser gefällt. Geben Sie dann 1-2 Prisen Salz zur Gurke, rühren Sie gut um, und lassen Sie diese in einem Sieb für etwa 5-10 Minuten abtropfen.

Nächstens sollen Sie die Knoblauchzehen schälen und fein schneiden. Vermischen Sie diese in einer kleinen Schüssel mit dem Olivenöl. Die Olivenöl-Knoblauch-Mischung geben Sie dann zum Joghurt und rühren Sie alles gut um. Waschen und hacken Sie den frischen Dill und die Minze fein. Zum Schluss geben Sie die Kräuter, zusammen mit der Gurke, zu den restlichen Zutaten. Pressen Sie auch den Saft einer halben Zitrone darüber aus, damit die Speise angenehm säuerlich wird. Rühren Sie alles gut um, und würzen Sie nach Bedarf das fertige Tzatziki noch einmal mit Salz. Schon fertig! Wir empfehlen Ihnen die griechische Spezialität sofort zu servieren. Die perfekte Beilage dazu ist warmes Brot – am besten frisch gebacken, das Sie auch mit dem Dip bestreichen können. Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

Die Veganer können hier auch ein leckeres Rezept für veganes Tzatziki finden!

 


Werbung

Top Artikel

To Top