Flammkuchen backen: Rezept für den Teig + Ideen für Belag

Flammkuchen mit Zwiebeln und Speckwürfeln

Egal ob süß oder herzhaft – der Flammkuchen ist immer ein Genuss! Und diesen selber zuzubereiten, geht viel einfacher, als Sie sich wahrscheinlich vorstellen! In diesem Beitrag geben wir Ihnen ein leichtes und schnelles Rezept für den Teig – ohne Hefe, sowie einige Ideen für leckere Beilagen. Wir hofen, dass unsere Vorschläge Ihnen gefallen! Viel Spaß beim Lesen!

Flammkuchen backen – heiß, knusprig & besonders lecker

Flammkuchen Elsässer Rezept




Flammkuchen knusprig lecker duftend





Flammkuchen mit Zwiebeln und Speckwürfeln

Flammkuchen hat jeder von uns zweifellos schon einmal gekostet oder selber gemacht. Das Gebäck ist eine herrliche Idee für gemeinsames Mittag- oder Abendessen mit der Familie und stellt eine tolle Alternative zu Pizza dar. Dabei lässt es sich auch relativ schnell zubereiten – besondes wenn Sie fertig gekauften Teig verwenden. In diesem Artikel stellen wir Sie aber vor  die Herausforderung, auch den Flammkuchenteig selber zu machen. Unser Rezept ohne Hefe ist leicht und geeignet auch für Anfänger in der Küche. Außerdem, wie versprochen, geben wir Ihnen Ideen, womit Sie den Teigboden belegen könnten.

Erstens erzählen wir Ihnen aber etwas mehr über die Geschichte des beliebten Gebäcks. Das Wort „Flammkuchen“ wurde zum ersten Mal vor etwa 100 Jahren schriftlich erwähnt. Das Gebäck war aber schon im 18. Jahrhundert in den elsässischen Dörfern verbreitet. Ursprünglich bereitete man es im Holzofen und der „Kuchen“ wurde noch heiß unddampfend verzehrt. Den typisch elsässischen Flammkuchen belegt man mit Zwiebeln, Schmand und Speck. Heute gibt es aber so viele leckere Varianten, die man ausprobieren kann! Dabei können Sie das Gebäck in großen Stücken schneiden und auf einem Brett servieren, sodass sich jeder sein Stück mit Händen nehmen und zusammenrollen kann.

Nicht weniger lecker sind auch die süßen Varianten des Flammkuchens – mit Früchten wie Äpfel und Birnen, mit Zimt, Schokolade, Marmelade usw. Dabei empfehlen wir Ihnen, Ihre Familie einmal auch mit einem solchen Dessert zu überraschen. So werden Sie sich überzeugen, wie lecker das süße Gebäck eigentlich schmeckt!

Flammkuchenteig – leichtes Rezept ohne Hefe

Flammkuchenteig ohne Hefe

Flammkuchenteig in Frischhaltefolie umwickeln




Flammkuchenteig belegen Zwiebel

Flammkuchenteig fertig zu kaufen, ist zeitsparend, wenn Sie Spaß an Backen haben, können Sie unser super leichtes Rezept ohne Hefe ausprobieren! Für 2 Backbleche benötigen Sie die folgenden Zutaten:

  • 2 Eigelbe
  • 450g Mehl
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 Prisen Salz

Erstens vermischen Sie in einer Schüssel das Mehl mit 4 EL Olivenöl, 200 ml lauwarmem Wasser, den Eigelben und dem Salz. Verkneten Sie alles zu einem glatten, klumpemfreien Teig. Dann bestreichen Sie den fertigen Teig mit dem restlichen 1 EL Öl und wickeln Sie ihn in Frischhaltefolie um. Lassen Sie den Teig bei Raumtemperatur für 30 Minuten ruhen. Danach  ihn halbieren und zu zwei dünnen Fladen ausrollen, die zu Ihrem Backblech passen. Inzwischen stellen Sie den Backofen auf 250 Grad. Zum Schluss belegen Sie den Flammkuchenteig nach Geschmack und backen Sie ihn im vorgeheizten Ofen für etwa 10 Minuten, bis er goldgelb und knusprig wird. Fertig!

Flammkuchen Belag aus Schmand, Zwiebeln und Speck nach Elsässer Art

schnelle Rezepte leckere Ideen

Flammkuchen backen Rezepte

Elsässer Flammkuchen selber backen

Nächstens bieten wir Ihnen eine Idee für traditionellen Elsässer Flammkuchenbelag an – mit Schmand, Speckwürfeln und Zwiebeln. Für 2 Backbleche benötigen Sie:

  • 200g Schmand
  • 150g Speckwürfel
  • 500g Flammkuchenteig, selbstgemacht
  • 250g Magerquark
  • 1-2 Zwiebeln
  • Salz und Pfeffer

Der erste Schritt ist, den fertigen Flammkuchenteig – nach der Ruhezeit, zu halbieren und dünn auszurollen. Am Ende soll die Form zu Ihrem Backblech passen. Dann belegen Sie das Blech mit Backpapier und legen Sie den Teigfladen darauf. Nächstens verrühren Sie in einer Schüssel den Quark mit dem Schmand, Salz und Pfeffer. Bestreichen Sie damit den Flammkuchenteig. Schälen und schneiden Sie die Zwiebeln in Ringe, und den Speck – in Würfel. Verteilen Sie diese auf dem Flammkuchenteig und nach Wunsch schmecken Sie noch einmal mit Salz und Pfeffer ab. Backen Sie im vorgeheitzen Ofen bei 250 Grad für 10 Minuten, bis das Gebäck goldbraun und knusprig wird. Bon Appetit!

Für andere Ideen für leckeren Flammkuchenbelag können Sie sich unsere Bilder unten anschauen. Wir hoffen, dass sie Ihnen gefallen!

Weitere Ideen für leckere Beläge

Flammkuchenbelag Spinat Tomaten Käse

Flammkuchenbelag Käse lecker

Flammkuchen backen mit Ziegenkäse

Flammkuchen selber machen

Flammkuchen mit Gemüse vegan

Flammkuchen backen Belag vegetarisch

veganer Flammkuchenbelag

süßer Flammkuchenbelag Erdbeeren und Schokolade

Flammkuchenbelag Zwiebeln Fleisch

Flammkuchen schneiden große Stücke

Abendessen Ideen lecker schnell

Flammkuchen backen mit Schinken lecker

Flammkuchenbelag leckere Ideen

Flammkuchenbelag Tomaten Oliven Kresse

süßer Flammkuchen mit Feigen und Honig

Flammkuchenbelag Schinken

Käse als Flammkuchenbelag

Kürbis Flammkuchenbelag leckere Idee

Flammkuchenbelag vegetarisch

Flammkuchenbelag Blaubeeren Fleisch

süßer Flammkuchen mit Äpfeln

Flammkuchenbelag Äpfeln und Zwiebeln


Werbung

Top Artikel

To Top