Ledercouch reinigen und pflegen – hilfreiche Ideen und Tipps

Ledercouch Pflegetipps

Eine Ledercouch kann mit seinem edlen und chicken Look jedes Interieur optisch aufwerten. Echtes Leder fühlt sich herrlich weich an, deshalb sind die Möbel mit Lederpolsterung besonders bequem. In diesem Beitrag geben wir Ihnen viele hiflreiche Tipps, wie Sie Ihr Ledersofa richtig pflegen und reinigen, damit das Möbelstück seine schöne Optik für viele Jahre aufbewahrt. Unsere Fotos können Ihnen auch einige moderne Ideen geben, wie Sie Ihre Couch mit Lederpolsterung in einen echten Blickfang im Wohnzimmer verwandeln. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Ledercouch kann jedes Interieur optisch aufwerten

Wohnzimmer mit Kamin zwei Ledersofas




Ledercouch klassisch braune Polsterung





weißes Ledersofa modernes Wohnzimmer

Sofa schwarze Polsterung Glattleder

Lederpolsterung pflegen Coch Wohnzimmer




Ledersofa Akzent im Interieur

Ledermöbel bequeme Sofas Wohnzimmer

Ecksofa schwarz Lederpolsterung

Wohnzimmer moderne Einrichtung Ledersofa

Wohnzimmer mit Kamin bequemes Ledersofa

Ledersofa Wohnzimmer im industriellen Stil

Ledercouch bequem stilvoll

Ledermöbel kommen nie aus der Mode – sie sind hochwertig, stilvoll und – wie schon erwähnt, recht bequem. Das gillt voller Kraft für Ledersofas, die in Ihrem Wohnzimmer einen modernen Hauch bringen können. Was lässt sich machen, damit die Lederpolsterung im Laufe der Zeit so schön wie am Anfang bleibt? Und wie kann man Flecken von einer Ledercouch entfernen? Wie versprochen, erfahren Sie alles darüber in diesem Artikel! Die richtige Pflege und Reinigung des Ledersofas ist vor allem von der Art des Leders abhängig. Geht es um eine Polsterung aus Rauleder, feines Rauleder oder Glattleder? Das müssen Sie Bescheid wissen, bevor Sie mit dem Putzen beginnen. In der Regel, ist es ausreichend, die Ledercouch einmal pro Woche mit einem leicht feuchten, sauberen Tuch abzuwischen und zweimal pro Jahr richtig zu reinigen.

Ledercouch reinigen – die Art des Leders spielt eine große Rolle

Ledersofa Pflegetipps Wohnzimmer

großes Ledersofa U-Form

Ledersofa schwarze Polsterung Wohnküche

Sofa mit Lederpolsterung Pflegetipps

Sofa mit Schlaffunktion Lederpolsterung

Ledersofa mit Schlaffunktion weich bequem

Bei Glattleder sollen Sie den Staub regelmäßig mit einem trockenen Staubtuch entfernen. Eventuell können Sie zum feuchten Lappen oder Babyfeuchttüchern greifen, danach müssen Sie das Sofa aber wieder mit einem trockenen Tuch abwischen, damit das Leder nicht durchnässt. Die Couch aus Rauleder können Sie auch mit der Möbelbürste oder einfach mit dem Staubsauger reinigen. Und das feine Rauleder lässt sich am besten mit Seidenpapier oder weiche Gummibürste putzen.

Flecken auf Lederpolsterung entfernen mit Hausmitteln

Ledercouch putzen sauberes Tuch

Ledercouch putzen Hausmittel

Ledercouch Flecken entfernen

Ledercouch im Wohnzimmer attraktiver Look

Ledercouch Wohnzimmer skandinavischer Stil

Ledersofa hellbraune Polsterung modern

Und was muss man machen, um Flecken auf der Lederpolsterung zu entfernen? In diesem Fall spielt die Art der Flecken eigentlich die wichtigste Rolle. Es gibt aber einige Hausmittel, die besonders wirkungsvoll sind, wenn es um echtes Leder geht, und hier verraten wir Ihnen, welche sie sind. Dazu gehört an erster Stelle Kernseife. Bei Flecken können Sie etwas von der Seife in lauwarmes Wasser geben, und mit der Lösung abwischen. Wischen Sie die Seifenlösung mit einem feuchten Lappen nach und zum Schluss trocknen Sie mit einem sauberen Baumwolltuch. Um echtes Leder zu reinigen, empfehlen wir Ihnen, nur destilliertes oder abgekochtes Wasser zu verwenden – diese lassen keine unerwünschte Kalkflecken. Falls Ihre Couch eine Polsterung aus Anilinleder hat, können Sie diese mit einer Spiritus-Lösung reinigen. Das Verhältnis zwischen Spiritus und Wasser soll dabei 1:4 sein. Das Schleif- und Sandpapier lassen sich zum Putzen von Wildleder verwenden. Damit kann man sogar sehr hartnäckige Flecken entfernen. Die schlimmste Variante für eine Polsterung aus echtem Leder sind aber die Fettflecken. Diese können Sie zuerst mit Kartoffelmehl reichlich bestäuben. Lassen Sie das Mehl für einige Stunden das Fett absorbieren und dann bürsten Sie dieses ab. Wenn die Flecke nicht komplett entfernt ist, können Sie Spezialreiniger nutzen.

Echtes Leder richtig pflegen

Ledercouch pflegen und reinigen

moderne Chesterfield Ledercouch

bequeme Ledercouch braune Polsterung

Ledercouch braun wirklich bequem

Ledercouch mit Schlaffunktion grau

Ledercouch richtig reinigen

Was lässt sich machen, damit das Leder für viele Jahre schön und geschmeidig bleibt? Mit der Zeit verliert Naturleder Fette und Feuchtigkeit und damit auch seine Weiche und Elastizität. Aus diesem Grund ist es zu empfehlen, das Leder einmal im Jahr zu polieren. Die Lederpolitur lässt sich fertig kaufen, Sie können aber diese aber ganz leicht aus 300ml Leinöl und 300ml Essig zubereiten. Ihre Ledercouch soll auch nicht direkt der Sonne ausgesetzt werden – andernfalls bildet sich auf den älteren Ledermöbeln die sogenannte Patina. Die Raumfeuchtgkeit spielt auch eine wichtige Rolle. Wenn die Luft im Raum zu trocken ist, ist das für das echte Leder schädlich. Die ideale Luftfeuchtigkeit für Leder leigt zwischen 48 und 50 Prozent.

Mehr hilfreiche Tipps für die Reinigung und Pflege Ihres Ledersofas finden Sie hier.


Werbung

Top Artikel

To Top