Mülleimer Küche sauber halten & unangemehme Gerüche entfernen

Mülleimer Küche reinigen und sauber halten

Jeder weiß, dass man den Mülleimer  in der Küche regelmäßig leeren kann, um unangenehme Gerüche zu vermeiden. Manchmal vergessen wir aber, den Küchenabfall rechtzeitig zu entsorgen. Die hohen Temperaturen – besonders im Sommer, sorgen auch dafür, dass die Essensreste und andere organische Abfälle zu stinken beginnen. In diesen Situationen soll man schnell etwas unternehmen. Deshalb haben wir in diesem Artikel einige hilfreiche Tipps gesammelt, wie man den Mülleimer Küche sauber hält und mit Hausmitteln dem Gestank vorbeugt. Wir hoffen, dass die Auskunft unten Ihnen behilflich ist, und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Mülleimer Küche sauber halten – schlaue Ideen mit Hausmitteln

Abfalleimer reinigen wirkungsvolle Hausmittel




Abfalleimer reinigen üble Gerüche neutralisieren





Mülleimer Küche reinigen Natron

Abfalleimer leeren regelmäßig

Mülleimer Küche organische Abfälle




Mülleimer Küche frisch halten Backsoda

Speisereste und Feuchtigkeit verursachen schnell unangenehme Gerüche – besonders in den heißen Sommertagen. Vor allem in der Küche, wo man kocht und auch häufig isst, ist das unerwünscht. Aus diesem Grund geben wir Ihnen hier einige Tipps und Ideen, wie Sie das Problem mit Hausmitteln lösen können. Das regelmäßige Entsorgen der Abfälle ist natürlich wichtig, manchmal beginnt aber mit der Zeit der Eimer selbst zu stinken. Das gilt zum Beispiel für die Mülleimer aus Plastik voller Kraft. Dabei ist es aber nicht nötig, den Abfallcontainer zu wechseln. Den Mülleimer Küche kann man ganz leicht frisch und sauber halten – mit einigen Mittel, die es in jeder Haushalt gibt.

Sehr effektiv gegen üble Gerüche ist zum Beispiel das Natron. Geben Sie nur 2-3 Esslöffel davon in Ihren Müllbeutel. Die Backzutat wird den Gestank sofort neutralisieren! Außerdem hat Natron auch eine vorbeugende Wirkung und sorgt dafür, dass sich die Bakterien im Müll nicht so schnell verbreiten. Es wird auch die Feuchtigkeit vom Müll aufnehmen.

Mülleimer Küche – die üblen Gerüche mit mit Kaffee entfernen

Abfalleimer regelmäßig entsorgen Küchenmüll

üble Gerüche entfernen Müll Kaffeesatz

Essenreste wegwerfen Küchenmüll

Mülleimer Küche Gerüche neutralisieren Kaffee

Mülleimer Küche frisch halten Katzenstreu

Einen ähnlichen Effekt bekommt man auch mit Kaffepulver oder Kaffeebohnen. Der Kaffee hat nicht nur ein angenehmes Aroma, sondern  besitzt auch die Eigenschaft, andere Gerüche zu neutralisieren. Die Bohnen oder das Pulver geben Sie auf den Boden des Eimers oder in die Mülltüte. Diese sollen aber auch regelmäßig ausgetauscht werden. Alternativ können Sie auch Kaffeesatz oder sogar Katzenstreu verwenden – sie nehmen den Gestank nicht weniger effiktiv auf.

Den Müllcontainer mit Essig putzen

Mülleimer Küche mit Essig reinigen

Mülleimer Küche Metallcontainer mit Deckel

Abfalleimer reinigen mit Hausmitteln Tipps

Abfalleimer modern Plastik Metall

Es ist empfehlenswert, den Mülleimer von Zeit zu Zeit zu leeren und gründlich auszuwaschen. Statt Spülmittel können Sie dieses Mal aber Essig verwenden. Zu diesem Zweck füllen Sie den Container mit Warmwasser, geben Sie etwas Essig hinzu. Dann schließen Sie den Deckel und lassen Sie den Essig für etwa eine halbe Stunde einwirken. Gießen Sie danach alles ab und waschen Sie den Eimer noch einmal mit kaltem Wasser. Garantiert werden die üblen Gerüche danach für lange Zeit „verschwinden“.

Mülleimer Küche sauber halten mit Zitrone

Abfalleimer putzen Hausmittel Zitrone

Abfalleimer mit Zitrone einreiben

Eine weitere schlaue Idee ist, Zitrone zu verwenden. Diese Variante ist einfach perfekt für Müllbehälter aus Plastik, die schnell unangenehm zu riechen beginnen. Dabei sollen Sie einfach den leeren Eimer mit einer halben Zitrone einreiben, den Saft kurz einwirken lassen und danach wie gewöhnlich ausspülen. Die Zitronensäure wirkt auch antibakteriell.

Die Feuchtigkeit im Abfalleimer begrenzen

Mülleimer Küche auslegen Zeitungspapier

Küchenmüll organische Reste Obstschalen

Küchenmüll in Zeitungspapier umwickeln

In den Mülleimer in der Küche wirft man organische Abfälle und Essensreste. Um die Feuchtigkeit zu begrenzen, können Sie den Container mit alten Zeitungen auslegen, die Sie auch regelmäßig wechseln sollen. Die sehr feuchten oder stark riechenden Speisereste wie Teebeutel, Obstschalen, Zwiebel oder Fisch können Sie auch in Zeitungspapier einwickeln, bevor Sie diese wegwerfen. Im Handel lassen sich auch Hygiene-Späys finden, die die Bakterien und so den Gestank bekämpfen. Diese enthalten aber auch viele Chemikalien, die die Raumluft belasten. Aus diesem Grund sind sie nicht empfehlenswert – besonders wenn Sie Kleinkinder oder Haustiere haben.

Tipps für die Wahl eines Mülleimers

Mülleimer Küche eingebaut funktional

Mülleimer Küche eingebaut wirklich praktisch

Mülleimer Küche reinigen und sauber halten

Einbau-Abfalleimer mit Deckel Metall

Einbau-Mülleimer Metall zwei Behälter

Mülleimer Küche versteckt eingebaut Schrank

Mülleimer Küche eingebaut Essenreste werfen

Einbau-Abfalleimer modern praktisch Küche

Abfalleimer mit Tritt drei Behälter

Abfalleimer mit Tritt zwei Behälter

Küchenmüll getrennt sammeln

Abfalleimer mit Tritt zwei Behälter praktisch

Um die Gerüche zu begrenzen, ist die Art des Mülleimers auch von wichtiger Bedeutung. Dieser soll auf jeden Fall einen Deckel haben. Die Behälter aus Aluminium und Edelstahl nehmen die Gerüche nicht so schnell an, wie diese aus Plastik. Momentan sind auch die Einbau-Mülleimer für die Küche sehr angesagt – sie sind super praktisch und begrenzen die üblen Gerüche zu Minimum.


Werbung

Top Artikel

To Top