Schnell und dauerhaft abnehmen mit der Punkte-Diät

abnehmen Obst statt Süßigkeiten essen

Sie möchten für den Sommer schnell in Form kommen? In diesem Artikel stellen wir Ihnen die Punkte-Diät vor, die heute extrem populär geworden ist! Hier erfahren Sie alles über ihre positiven und negativen Seiten und Sie finden viele hilfreiche Tipps, wie Sie schnell und dauerhaft abnehmen können. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Abnehmen mit der Punkte-Diät: Was sollte man darüber wissen?

abnehmen Punkte-Diät Nebenwirkungen




abnehmen Punkte-Diät mehr Obst und Gemüse




abnehmen Diätplan erstellen

die Punkte-Diät machen mehr milchprodukte essen

Punkte-Diät mehr Eiweiß abnehmen




gesunde Apfelpfannkuchen Punkte-Diät

abnehmen gesunde und ausgewogene Ernährung

abnehmen Mittagessen Punkte-Diät

schnell abnehmen Punkte-Diät wirkungsvoll

Punkte-Diät gesunde Salate zubereiten

abnehmen Punkte-Diät kalorienarme Muffins

abnehmen Punkte-Diät Zwischenmahlzeiten

abnehmen gesunde Ernährung mehr Obst essen

Die Punkte-Diät ist vor allem für ihre super schnelle Wirkung bekannt. Bei dieser Ernährungsweise werden keine Kalorien gezählt, sondern man teilt die Nahrungsmittel in verschiedenen Kategorien ein, die eine bestimmte Punktzahl bekommen. Pro Tag darf man nur Lebensmittel für 13 Punkte essen. Mehr Punkte lassen sich aber durch mehr Bewegung und Sport gewinnen. Dabei haben Sie die Freiheit, Ihren eigenen Ernährungsplan zu bestimmen, indem Sie eine spezielle Tabelle mit Punkten anwenden.

Das Ziel zu Beginn der Punkte-Diät ist, das Gewicht um 5 bis 10 Prozent zu reduzieren. Es wird dadurch erreicht, dass man die kohlenhydrat- und fettreichen Lebensmittel zum Teil mit Eiweißen ersetzt. Und das Beste dabei ist, dass Sie auf nichts verzichten müssen – sogar Süßigkeiten und Alkohol sind erlaubt, jedoch in bestimmter Menge. Die Diät fördert zugleich die gesunde Ernährungsweise und die sportlichen Aktivitäten. So kann man gesund abnehmen, ohne vor dem Jo-jo-Effekt zu fürchten. Mit der Punkte-Diät verleirt man normalerweise 1 Kilo pro Woche, jedoch könnte das Ergebnis bei jedem unterschiedlich sein.

Schnell abnehmen: Wie viel Punkte berechnet man für jede Lebensmittelgruppe?

Lebensmittelgruppen Punkte-Diät

abnehmen gesunde Ernährung Obstsalat

abnehmen zuckerfreie Pfannkuchen mit Granatapfel

Punkte-Diät gesunde Fette Avocado essen

Punkte-Diät Grundprinzipien

Punkte-Diät Frühstück gesund lecker

abnehmen Punkte-Diät Tabelle Nahrungsmittel

Punkte-Diät Tabelle Lebensmittel

Wie schon erwähnt, werden bei der Punkte-Diät alle Lebensmittel in Gruppen unterteilt. Jede Gruppe hat zwischen 0 und 8 Punkte (die erlaubte Punktzahl pro Tag ist 13).

0 Punkte bekommen: Wasser, ungesüßter Tee, Gemüse, zuckerfreier Kaugummi

1 Punkt berechnet man für: ein Ei, 250ml Milch, einen fettarmen Joghurt, eine Portion Obst, eine Scheibe Knäckebrot, Gemüsebrühe, Fruchtsaft

2 Punkte gibt es für: eine Toast- oder Brotscheibe, ein halbes Brötchen, eine Schüssel Müsli, ein Spiegel- oder Rührei, eine Kartoffel, eine Portion Geflügel

3 Punkte verdienen: Nudeln, Reis, Käse, fettarmes Fleisch, Wurst, eine Schüssel Cornflakes, eine Kugel Eis

6 Punkte stehen für kalorienreiche Speisen wie Bratkartoffeln, paniertes Fleisch, Chips, Süßigkeiten und Alkohol

Mit 8 Punkten bezeichnet man Pizza, Fastfood und süßes Gebäck wie Kuchen und Plätzchen

Eine ausführliche Tabelle für das Berechnen der Punke je nach Ihrem Geschlecht, Körpermasse, Höhe und Alltagsaktivitäten finden Sie hier. Sie ist aber etwas komplizierter und folgt nicht genau der beschriebenen 13-Punkte-Regel.

Mit Sport abnehmen: Punktzahl für verschiedene Übungen

abnehmen Sport und gesunde Ernährung

Punkte-Diät gesunder Frühstück

abnehmen Obst statt Süßigkeiten essen

Sportliche Aktivität kann die erlaubte Punktzahl pro Tag erhöhen. So ist es nicht nötig, auf etwas Leckeres zu verzichten, um einen Ausgleich zu schaffen! Sie sollten nur ein paar Übungen machen, um die Kalorien zu verbrennen, und fertig! Unten geben wir Ihnen einige Beispiele für sportliche Aktivitäten mit den entsprechenden Punkten:

50 Sit-ups/Hockübungen – 1 Punkt

20 Minuten Joggen/Fahrradfahren – 3 Punkte

20 Minuten Seilspringen – 3 Punkte

1 Stunde Schwimmen – 6 Punkte

 

Punkte Diät: Nachteile und mögliche Nebenwirkungen

abnehmen mit der Punkte-Diät

abnehmen Punkte-Diät Rezepte Nudelsalat

Punkte-Diät Rezepte italienische Spiegeleier

Punkte-Diät Nahrungsmittel vielfältig gesund

Punkte-Diät Vor- und Nachteile

Wie jeder Diätplan, hat auch die Punkte Diät einige Nebenwirkungen, worüber Sie informiert sein sollten. Im Prinzip sind alle Lebnsmittelgruppen erlaubt, wenn Sie während der Diät aber deutlich weniger Kohlenhydrate essen, können Sie Leistungsminderungen, sowie Kreislaufs- und Konzentrazionsprobleme empfinden. Und wenn Sie sich zu wenig gesunde Fette zu sich nehmen, könnten auch gewisse Hormonstörungen auftreten. Von besonderer Wichtigkeit ist auch die ausreichende Einnahme von Vitaminen, Mineralien, Balaststoffen und Spurelementen. Man sollte nicht nur die Punkten  berechnen, sondern auch sich möglichst gesund, vielfältig und ausgeglichen  ernähren.

Manche Kritiker behaupten, dass die Punkte-Diät einen geringeren Lerneffekt hat, und mit dem Übergang zur gewöhnlichen Ernährungsweise könnte man wieder an Gewicht zunehmen. Von Nachteil ist auch, dass keine genaue Auskunft über die Größe der Portionen gegeben wird.

Zum Schluss lässt sich sagen, dass die Punke-Diät eine effektive und gesunde Weise ist, ohne Hunger abzunehmen. Wenn Sie aber einen zu hohen Energiedefizit empfinden, lassen Sie sich am besten bei einem Diätologen beraten.

Hier finden Sie einige leckere Rezepte für die Punkte-Diät.

Werbung

Top Artikel

To Top