Mit der Serviettentechnik dekorieren: So geht es Schritt für Schritt!

Serviettentechnik Motive ausschneiden

Von der Serviettentechnik haben Sie vielleicht schon gehört, sogar wenn Sie es nicht selber ausprobiert haben. Es geht eigentlich um eine ganz leichte Weise, alte Gegenstände und sogar Möbel zu verschönern – mithilfe von Servietten. Hier zeigen wir Ihnen, wie diese Dekotechnik funktioniert, und geben Ihnen einige Bastelideen, die Sie selber ausprobieren können. Lassen Sie sich davon inspirieren!

Basteln mit Serviettentechnik: notwendige Materialien

Servietten auswählen florale Motive




Serviettentechnik Motive ausschneiden




Serviettentechnik notwendige Materialien

Serviettentechnik Anleitung

Serviettentechnik wie funktioniert es




Serviettentechnik Schritt für Schritt erklärt

Mit der Serviettentechnik kann man sogar seine Ostereier dekorieren. Wie schon erwähnt, geht es super leicht, und das Ergebnis sieht einfach wunderschön aus – schauen Sie sich nur unsere Fotos an, um sich zu überzeugen! Für Decoupage (wie der andere Name dieser Technik ist) braucht man – außer dem gewählten Gegenstand – eine Glasflasche, Blumentopf, Holzkasten, Kerze, noch Servietten mit schönen Motiven, Klebstoff und Pinsel. Dabei sollte der Pinsel weich sein, damit die Serviettenstückchen nicht zerreißen, wenn Sie den Kleber auftragen. Der Klebstoff speilt dabei eine wichtige Rolle. Im Hobby-Laden können Sie eine speziellen Servietten-Kleber finden, den man für Decoupage verwendet. Dabei ist es von besonderer Wichtigkeit, dass Sie auch die Art der Oberfläche berücksichtigen.

Was kann man mit Decoupage verzieren?

Serviettentechnik Schale dekorieren

Serviettentechnik Vogelfutterhaus verschönern

Serviettentechnik Windlichter dekorieren

Serviettentechnik Möbel dekorieren

Serviettentechnik alter Kommode einen attraktiven Look verleihen

Serviettentechnik Kommode verschönern

Mit der Serviettentechnik kann man Oberflächen in verschiedenen Formen aus Glas, Plastik, Holz und Ton, sowie Kerzen dekorieren. Wie schon erwähnt, könnte man mit Decoupage aber auch die Ostereier oder die Kürbisse zu Halloween verschönern. Wenn Sie Kerzen dekorieren, muss der Klebstoff nicht flammbar sein! Er sollte auch durchsichtig sein, damit die Motive der Servietten gut zum Vorschein kommen. Aus demselben Grund sollen Sie auch Gegenstände mit einer hellen Oberfläche auswählen.

Serviettentechnik: Wie funktioniert es?

Serviettentechnik Flaschen verzieren originell

Blumentöpfe verschönern Decoupage

Serviettentechnik Kleiderhacken dekorieren

Gitarre verschönern Decoupage

Kürbisse dekorieren Decoupage

Decoupage funktioniert eigentlich wirklich einfach, und hier erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie es geht. Wenn Sie die ganze Oberfläche des Gegenstandes verzieren möchten, zeichnen Sie mit einem Bleistift seine Kontur auf die Serviette. Damit sich beim Kleben keine Falten bilden, ist es wichtig, dass die Serviette zur richtigen Größe zugeschnitten ist. Die andere Variante ist, nur bestimmte Motive aus der Serviette auszuschneiden. Lösen Sie jetzt die oberste Schicht ganz vorsichtig – damit werden Sie weiterarbeiten. Die restlichen Schichten können Sie ruhig wegwerfen.

Decoupage Schritt für Schritt erklärt

Serviettentechnik Ideen zum Nachmachen

Bilderrahmen aufpeppen Servietten

Metalldosen originell verzieren Servietten

Servietten mit auffälligen Motiven auswählen

Nach Wunsch können Sie die Oberfläche des Gegenstandes mit einer hellen Acrylfarbe grundieren – um diese glatter zu machen und zusätzlich aufzuhellen. Lassen Sie die Farbe völlig austrocknen, bevor Sie mit dem Basteln weitergehen. Tragen Sie dann mit dem Pinsel eine dünne Schicht Klebstoff auf die Oberfläche und legen Sie darauf das gewählte Motiv. Drücken Sie dieses mit den Fingern vorsichtig glatt, und wiederholen Sie die Schritte für die anderen Motiven. Versuchen Sie dabei möglichst genau zu arbeiten, weil die aufgelegte Serviette nur schwierig verschoben oder entfernt werden kann. Wenn Sie mit dem Dekorieren schon fertig sind, lassen Sie den Gegenstand völlig austrocknen.

Den dekorierten Gegenstand mit Klebstoff „lackieren“

Serviettentechnik Blumentöpfe herrlicher Look

Serviettentechnik Glasflaschen

Der nächste Schritt ist, die Oberfläche mit dem Serviettenkleber komplett zu lackieren. Tragen Sie mit dem Pinsel eine gleichmäßige Schicht vom Klebstoff auf, indem Sie bei Notwendigkeit wiederholen. Auf den noch feuchten Kleber lässt sich weitere Deko platzieren, wie zum Beispiel Strasssteine oder Glitzerpartikel. Falls am Rand einige Serviettenstücke überstehen, können Sie diese ganz leicht mit der Schere abschneiden. Und fertig!

Ostereier mit Decoupage verzieren

Serviettentechnik Ostereier verzieren Blumen

Ostereier verzieren Decoupage toller Look

Serviettentechnik Ostereier herrlicher Look

Ostereier dekorieren Servietten Klebstoff

Ostereier dekorieren Notenpapier Kristalle

Ostereier dekorieren tolle Motive Servietten

Serviettentechnik Eier verzieren Ostern

Serviettentechnik Ostereier dekorieren

Da Ostern bald kommt, geben wir Ihnen einige kreative Ideen für Ostereier, dekoriert mit der Serviettentechnik. Dabei sollten Sie denselben Schritten folgen. Es ist nur wichtig, dass Sie sich für einen Klebstoff auf Wasserbasis entscheiden, der unschädlich für die Gesundheit ist. Die Eier, verziert mit Decoupage, sehen einfach fantastisch aus – sehen Sie sich nur die Fotos oben an, um sich zu überzeugen! Mehr originelle Ideen und Tipps zum Thema finden Sie hier.

Eigentlich ist Decoupage eine besonders leichte und effektive Weise, verschiedene Gegenstände zu verschönern. Wenn Sie ein Anfänger sind, können die Eier doch zu klein sein. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen zuerst mit einem größeren Gegenstand anzufangen – wie zum Beispiel eine Sektflasche. Viel Spaß beim Basteln!

Werbung

Top Artikel

To Top